Notfall?! Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen oder im Notfall an die nächstgelegene Klinik, Ihre Ärzte oder wählen Sie den Notruf 112.

Notfall?! Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen oder im Notfall an Ihre Ärzte, die nächstgelegene Klinik oder wählen Sie den Notruf 112.

Angebote

Wochenbett- betreuung

Die ersten drei Tage des frühen Wochenbetts bleiben Sie nach Möglichkeit in meiner Obhut. In dieser Zeit führe ich auch die mit Ihnen vorab besprochenen Behandlungen am Neugeborenen durch. Die weitere Betreuung im Wochenbett hängt von Ihrem Wohnort ab. Bei weit entfernt wohnenden Familien kooperiere ich gerne mit den Hebammen vor Ort.

Wenige Stunden nach der Geburt zu Hause bzw. der ambulanten Geburt in einer Klinik werde ich Sie zu Hause besuchen. Zu Beginn täglich, wenn nötig auch zweimal täglich. Später werden die Abstände zwischen den Besuchen länger. All Ihre Fragen haben Platz, die Anpassung des Neugeborenen an das Leben außerhalb des Mutterleibs wird beobachtet, die Abheilung des Bauchnabels und dessen Pflege, die Gewichtszunahme wird mit meiner Babywaage kontrolliert, ich kann die ggf. auftretende Gelbsucht einschätzen, die Abheilung eventueller Geburtswunden habe ich ebenso im Blick wie die Rückbildung der Gebärmutter, ich unterstütze den Beginn des Stillens und wenn nötig den Abstillprozess, gemeinsam können wir Ihr Baby das erste mal baden, ich leite Sie zu ersten gymnastischen Wochenbettübungen an uvm.

Der letzte geplante Wochenbettbesuch findet meist um den Termin der U3 (5./6. Lebenswoche des Neugeborenen) statt.

Sollten Sie keine Hebamme gefunden haben, können Sie sich auf einer Liste der Unterversorgung eintragen:

www.unsere-hebammen.de 

Für Wöchnerinnen ohne Hebamme gibt es in Öhringen die sog. Wöchnerinnenambulanz in den Räumen der Diakonie. Wenden Sie sich hierzu bitte an meine Kollegin Rita Müller: 

Vorsorge
Elternstimmen

Wochenbett

Dazu ist der Mensch geschaffen, zu lieben und geliebt zu werden.